Unsere nachhaltige Mission

Royal Lemkes möchte einen Unterschied machen, sowohl für unsere Mitarbeiter als auch für unsere Kunden, aber auch für die Umwelt. Wir sind davon überzeugt, dass jedes Unternehmen nach einer besseren Welt streben sollte, nicht nur für uns selbst, sondern in erster Linie für die kommenden Generationen. Pflanzen spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, eine bessere Welt zu schaffen. Denn vor allem mit Pflanzen kann es uns gelingen, die Erde ‚grüner‘ zu machen. Darüber hinaus tragen sie in unserem Heim und im direkten Umfeld – vor allem in urbanen Umgebungen – zum Wohlbefinden der Menschen bei. 

Pflanzen und Nachhaltigkeit scheinen eine logische Kombination zu sein. Und dennoch ist das nicht automatisch der Fall. Produktion und Transport setzen zahlreiche Rohstoffe voraus, die zum CO2-Ausstoß beitragen. Darüber hinaus können die verwendeten Produktionsmittel für Mensch und Umwelt mitunter sogar schädlich sein. Royal Lemkes strebt nach einer Vorbildfunktion innerhalb des grünen Sektors und arbeitet gemeinsam mit seinen Partnern daran, die Lieferkette noch nachhaltiger zu machen: vom Saatgut bis hin zur Pflanze beim Konsumenten.

 639A1022

Nachhaltigkeitspolitik
2016 haben wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitern die Eckpfeiler für unsere Nachhaltigkeitspolitik definiert. Unsere nachhaltige Mission lässt sich in sechs Themengebiete aufgliedern: Biodiversität, Klimaschutz, Wohlbefinden, Gesundheit & Gesellschaft, Arbeitsbedingungen innerhalb der Lieferkette, unsere Mitarbeiter und Rohstoffe.

1. Biodiversität
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis 2020 90 % unserer Rohstoffe und Produkte nachhaltig zu beschaffen und zu vertreiben. Nachhaltig bedeutet GAP- (Good Agricultural Practice) zertifiziert und in Risikoländern nicht nur GAP- sondern auch GSCP- (Global Social Compliance Programme) zertifiziert. Zusammen mit anderen Unternehmen unserer Branche und mit Royal Flora Holland haben wir das Manifest Gemeinsam Nachhaltigkeit und Transparenz beschleunigen unterzeichnet.

2. Klimaschutz
2012 installierten wir das zu diesem Zeitpunkt größte Solarmodul-Dach der Niederlande. Darüber hinaus haben wir 2014 unsere gesamte Beleuchtung gegen nachhaltige LED-Lampen ausgetauscht. 2017 erwarten wir eine deutliche Reduzierung des Energieverbrauchs dank der Installation von Wärmepumpen. Außerdem haben wir ab 2017 eine Batterie im Einsatz, welche die überschüssige Sonnenenergie unserer Solarmodule zur späteren Nutzung speichert. Bis 2020 sollen unsere Betriebsabläufe vollständig energieneutral sein.

 Wir blicken auch kritisch auf unsere eigene Arbeitsweise und ermitteln 2017 zu diesem Zweck unseren Footprint.

3. Wohlbefinden, Gesundheit und Gesellschaft
Die Schaffung einer sozialeren und grüneren Welt ist in der DNA unseres Familienbetriebs verwurzelt. Wir möchten bei der Frage, welche positive Rolle Pflanzen in unserem Leben spielen, die Autorität sein. Dieses Wissen teilen wir mit unseren Kunden, damit sie es wiederum an ihre Kunden weitergeben können. Mit der Royal Lemkes Foundation unterstützen wir permanent gute Zwecke. Außerdem fördern wir den Einsatz von Menschen mit einem Rückstand auf dem Arbeitsmarkt, indem wir mit sozialen Vermittlungsunternehmen zusammenarbeiten.

4. Arbeitsbedingungen innerhalb der Lieferkette
Gesellschaftlich verantwortliches Unternehmertum stoppt nicht an unserem Firmentor. Unsere Produkte haben mitunter einen langen Weg zurückgelegt, ehe sie bei uns eintreffen. Wir möchten deshalb sicherstellen, dass sie auf verantwortungsvolle Weise produziert wurden. Deshalb bemühen wir uns fortwährend um mehr Transparenz innerhalb der Lieferkette. Vom Saatgut bis zur Pflanze, einschließlich Ziertöpfe, Deko- und Verpackungsmaterial. Aus diesem Grund sind wir Mitglied der Business Social Compliance Initiative (BSCI), einer Organisation, die Unternehmen bei der Gestaltung einer ethisch verantwortungsvollen Lieferkette unterstützt.

5. Mitarbeiter
Wir von Royal Lemkes glauben nicht nur an Pflanzen, sondern vor allem auch an Menschen. Wir sind ein Familienbetrieb und diese Atmosphäre und Kultur pflegen wir. Unsere HR-Politik ist darauf ausgerichtet, engagierte und zuverlässige Mitarbeiter an uns zu binden und zu halten. Persönliches Wachstum, Vitalität und Diversität spielen dabei eine wichtige Rolle. Deshalb bieten wir unseren Mitarbeitern diverse Entwicklungsprogramme und Kurse innerhalb unserer Plantify Academy. Darüber hinaus sorgen wir für eine gesunde Arbeitsumgebung und ein ernährungsbewusstes Mittagessen aus unserer eigenen Küche.

6. Rohstoffe
Die Nachfrage nach Rohstoffen stellt eine große Belastung für die Erde dar. Indem wir diese Rohstoffe effizienter nutzen und deren Wiederverwendung stimulieren, können wir einen Rohstoffmangel vermeiden und der Umweltverschmutzung entgegenwirken. Wir schaffen einen Überblick über die Produkt- und Abfallströme von Royal Lemkes, mit dem Ziel minimal 25 % weniger Abfall (in Gewicht und Menge) und 100 % Recycling zu erreichen.

Gemeinsam machen wir die Welt grüner

In unserer heutigen Gesellschaft spielen bei der Lösung von Problemen in erster Linie ökonomische Überlegungen eine Rolle. Royal Lemkes ist der Meinung, dass wir durch Zusammenarbeit mehr erreichen können. Dies setzen wir in Form einer nachhaltigen Verbindung mit unseren Mitarbeitern, einer nachhaltigen Beziehung zu unseren Lieferanten und Kunden und in Form von Partnerschaften mit anderen Marktparteien um. Ein schönes Beispiel hierfür ist das Manifest ‚Gemeinsam Nachhaltigkeit und Transparenz beschleunigen‘.

Manifest ‚Gemeinsam Nachhaltigkeit und Transparenz beschleunigen‘
Gemeinsam mit unseren Mitbewerbern und Kollegen der Flower Group, Waterdrinker, Fleura Metz und Royal FloraHolland setzen wir uns aktiv für einen nachhaltigen, zukunftsbeständigen Zierpflanzen-Zuchtsektor ein, bei den Blumen und Pflanzen mit Respekt für Mensch und Umwelt gezüchtet und vertrieben werden. Am 23. Mai 2017 haben wir das Manifest ‚Gemeinsam Nachhaltigkeit und Transparenz beschleunigen‘ unterzeichnet. Inzwischen wurden bereits verschiedene bedeutende Schritte unternommen, darunter die Organisation von Züchter-Zusammenkünften, um Pflanzenzüchter bei der Implementierung der erforderlichen Zertifizierungen zu unterstützen.

Foto 2

Marco van Zijverden (Dutch Flower Group), Mariska Foppen (Waterdrinker), Lucas Vos (Royal FloraHolland) und Michiel de Haan (Royal Lemkes)

Wir haben uns darüber hinaus den Organisationen MVO Nederland, Benefits of Nature, Floriculture Sustainability Initiative und der Business Social Compliance Initiative angeschlossen. Außerdem arbeiten wir mit MPS und Global GAP zusammen, um unsere Lieferkette noch nachhaltiger zu machen.

Unser grünes Firmengebäude

Nachhaltigkeit steht auch beim Firmengebäude von Royal Lemkes im Mittelpunkt. Unser Gebäude ist unter anderem mit LED-Beleuchtung, Wärmepumpen und nahezu 4.000 Solarmodulen ausgestattet. Diese Solarmodule erzeugen ausreichend Energie, um das Gebäude mit nachhaltiger Elektrizität zu betreiben. Überschüssige Sonnenenergie speichern wir für die spätere Nutzung. Wir animieren unsere Mitarbeiter, den Weg zur Arbeit möglichst mit dem Fahrrad zurückzulegen. Für Mitarbeiter und Besucher stehen darüber hinaus sechs Ladestationen für Elektroautos zur Verfügung. Wir streben nach einem energieneutralen Firmengebäude!